Bahnhaltepunkt Wehrden

Joshua Marquardt, Gerd Rother, Ralf Naskrent, Stephan Böker, Ralf Göllner, Günter Weskamp und Matthias Goeken.

© Foto: privat

Visitenkarte für Touristen und Pendler

Wehrden (ozm) – Der Bahnhaltepunkt in Wehrden ist der einzige Haltepunkt der Bahn im Stadtgebiet Beverungen und somit auch eine Visitenkarte für Touristen und Pendler, die mit der Bahn reisen. Der Haltepunkt liegt seit Jahren in einem Dornröschenschlaf. Im Rahmen eines Ortstermins mit MdL Matthias Goeken hat der Fraktionsvorsitzende der CDU im Rat der Stadt Beverungen Günter Weskamp und die CDU Ortsunion Wehrden, auf die unhaltbare Situation der Zuwegung, der Ausstattung und der weiteren Anschlussmöglichkeiten an den individualen und öffentlich-rechtlichen Verkehr hingewiesen.

Der Bahnhaltepunkt hat aus Sicht der CDU folgende Schwächen: Kein barrierefreier Ein- u. Ausstieg des Bahnsteiges; keine optimalen Abstellmöglichkeiten für Automobile; keine abschließbaren Fahrradabstellboxen und mobile Stationen für E-Bikes und Automobile; einen unattraktiven und unpassenden Wartebereich sowie keine direkte Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (nph).
Die CDU – Ratsfraktion hat anschließend einen Antrag in den Rat der Stadt Beverungen eingebracht, um die unhaltbaren Zustände am Bahnhaltepunkt zu ändern. Der CDU Landtagsabgeordnete Matthias Goeken wird sich für die Aufwertung des Haltepunktes einsetzen. Entsprechende Fördermittel sollen dabei über den Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) in Abstimmung mit dem Nahverkehrsverbund Paderborn-Höxter (nph) beantragt werden. Die Verwaltung der Stadt Beverungen wird gebeten einen entsprechenden Vorschlag zur Gesamtsanierung des Bereiches zu erstellen, um die Nutzung des Areals für Bahn- und Buskunden attraktiver zu gestalten. „Gerade die direkte Anbindung des Busverkehrs an die Schiene ist ein wichtiger Bestandteil der Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs“, resümierten Matthias Goeken und Günter Weskamp.

0 Kommentare

Es gibt bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum Anfang